Ein Herzliches Willkommen im US-Car Forum - schön, dich in unserer Mitte zu wissen!

Es gibt viel zu entdecken, aber bitte schau zuerst in deinen persönlichen Bereich (oben rechts das vierte Icon) ändere dein Passwort und mach alle Einstellungen nach deinen Wünschen.
Dabei bitte jede Seite/Tab mit Änderungen sofort speichern (Absenden).
Viel Spaß beim Durchprobieren.

Packard und Pionier Museum in Whangarei Neuseeland

Automobile Geschichte und mehr zum Stöbern
Benutzeravatar
Hightower
Moderator
Moderator
Beiträge: 4238
Registriert: 27.04.2009
Wohnort: Gechingen Königreich Württemberg
Alter: 51

Packard und Pionier Museum in Whangarei Neuseeland

Beitrag #16 von Hightower » 26.12.2019, 19:45

Meine Holde hat mich darauf hingewiesen, dass es ein Packard Museum in Neuseeland gibt und dieses die grösste Sammlung an Fahrzeugen auf der südlichen Halbkugel hat. Selbst die Museumsmitarbeiter waren überrascht, dass wir in über 3 Stunden alle Hallen durchgegangen sind, das wäre sehr selten und seit über 3 Monaten nicht mehr vorgekommen.....Sehr gerne hätten Sie uns noch weitere, noch seltenere Fahrzeuge gezeigt, die auf der Farm des Museumsbesitzers stehen, doch der war leider nicht da....

Bin ich ein Petrol-Head ?
Grüßle
Andy

Neid muss man sich hart erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.
Unsere Politiker messen das Leben in Quantität, leider nicht in Qualität.

1975 Chevelle Malibu Classic Wagon, 1980 Yamaha DT50, 1998 Jeep Grand Cherokee 5,9i
Benutzeravatar
EscortDriver97
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 2376
Registriert: 04.05.2009
Wohnort: HG
Alter: 31

Beitrag #17 von EscortDriver97 » 26.12.2019, 22:40

Danke fürs Teilen, schöne Ausstellung  :cool:
Gruß Dominik
Bild
* 1968 Buick LeSabre Custom *
Benutzeravatar
chief tin cloud
Moderator
Moderator
Beiträge: 10428
Registriert: 25.04.2009
Wohnort: St. Gallen
Alter: 62

Beitrag #18 von chief tin cloud » 27.12.2019, 00:19

Hightower hat geschrieben:Meine Holde hat mich darauf hingewiesen, dass es ein Packard Museum in Neuseeland gibt und dieses die grösste Sammlung an Fahrzeugen auf der südlichen Halbkugel hat. Selbst die Museumsmitarbeiter waren überrascht, dass wir in über 3 Stunden alle Hallen durchgegangen sind, das wäre sehr selten und seit über 3 Monaten nicht mehr vorgekommen.....Sehr gerne hätten Sie uns noch weitere, noch seltenere Fahrzeuge gezeigt, die auf der Farm des Museumsbesitzers stehen, doch der war leider nicht da....

Bin ich ein Petrol-Head ?



Nö. Ein Minimum an Benzin im Blut ist überlenenswichtig.


Ich bin beeindruckt. Dass Du die Museumsschilder abgeknipst hast, ist sehr hilfreich.
Bild


ASK THE MAN WHO OWNS ONE

Es ist kompliziert.

Zurück zu „* Automobile History *“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast