Ein Herzliches Willkommen im US-Car Forum - schön, dich in unserer Mitte zu wissen!

Es gibt viel zu entdecken, aber bitte schau zuerst in deinen persönlichen Bereich (oben rechts das vierte Icon) ändere dein Passwort und mach alle Einstellungen nach deinen Wünschen.
Dabei bitte jede Seite/Tab mit Änderungen sofort speichern (Absenden).
Viel Spaß beim Durchprobieren.

VW und Ford Kooperieren

Wie der Name schon sagt
Benutzeravatar
stero111
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 6747
Registriert: 26.04.2009
Wohnort: Würselen
Alter: 56

VW und Ford Kooperieren

Beitrag #1 von stero111 » 02.11.2018, 18:53

VW und Ford Kooperieren

Dann gibts demnächst einen Amorak F350, einen T-Roc F150, einen VW Mustang CC, einen VW Atlas Exporer... einen Touran Edge... einen VW GT40

Ein Alptraum
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch!
-... ..- .. .-.. - / ..-. --- .-. -.. / - --- ..- --. ....
Ich bleibe wie ich bin. Schon alleine weil es Andere stört
Benutzeravatar
witeblax
Moderator
Moderator
Beiträge: 4885
Registriert: 26.04.2009
Wohnort: Jülich
Alter: 57

Beitrag #2 von witeblax » 02.11.2018, 21:02

Keine Sorge! Es geht um "Allianz bei Nutzfahrzeugen". Da z.B. der AMAROK weit weg von einem Nutzfahrzeug ist (ich kann es beurteilen, weil ich so nen Scheiß als Firmenwagen fahren muss) werden Deine Befürchtungen nicht wahr werden. Desweiteren..."... nun soll es auch gemeinsame Projekte bei E-Mobilität und autonomem Fahren geben." kann uns hier schön egal sein! :cool:
FAZIT: Entwarnung!
::D: V8 - more smiles per gallon ::D:
Benutzeravatar
blackmagic57
Administrator
Administrator
Beiträge: 13174
Registriert: 12.11.2016

Beitrag #3 von blackmagic57 » 02.11.2018, 21:17

Vordergründig scheint es tatsächlich "nur" um E-Mobility zu gehen, aber die (Wirtschafts-)Geschichte zeigt, daß der erste Fuß in der Tür auch stehts derjenige ist, der nachtritt. :rolleyes: 
Wer sich da ne Laus in den Pelz setzt, wird die Zukunft zeigen.
Da Ford m.E. noch nichtmal begonnen hat, dem abfahrenden Zug hinterherlaufen zu wollen, werden sie ganz schön Federn lassen müssen (auf welche Art auch immer).  ::o:
´
Wenn eine Fliege auf deinem Hoden landet wirst du lernen, Konflikte ohne Gewalt zu lösen. :fiesgrins:


Cadillac, what else? :rolleyes: :arrow: zu meinem ´57 Cadillac Resto-Thread
Benutzeravatar
stero111
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 6747
Registriert: 26.04.2009
Wohnort: Würselen
Alter: 56

Beitrag #4 von stero111 » 02.11.2018, 21:52

Tja, Ford bekommt in Europa Elektrokompetenz und VW wird in USA über den guten Ruf von Ford in USA sein angeschlagenes Image aufpolieren... und in Sachen kleine und Effiziente Nutzfahrzeuge ist VW schon interessant für Ford... und es lassen sich die VW Töchter VW do Brasil, Scania und MAN im Markt der Schweren Nutzfahrzeuge platzieren... dann heisst der MAN TGA eben Ford TGA und der Scania A6 heisst dann halt Ford A6...
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch!
-... ..- .. .-.. - / ..-. --- .-. -.. / - --- ..- --. ....
Ich bleibe wie ich bin. Schon alleine weil es Andere stört
Benutzeravatar
Lonewolf
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1111
Registriert: 02.07.2009
Wohnort: Ostelbien

Beitrag #5 von Lonewolf » 03.11.2018, 07:52

Tja, früher hat Ford auf die Bahn, als Partner , gesetzt.

Aber deren Ruf ist mittlerweile auch sehr zweifelhaft ...

Aber mittlerweile braucht man sich doch keine Gedanken machen welche Marke man fährt.

Irgendwie sind irgendwo fast alle miteinander verbändelt.

Und welches Emblem dran klebt ist sekundär.

Mercedes kauft sich bei den Pick up in Asien ein und bei den hundefängern in Frankreich .

Chrysler gehört zu Fiat und diese wiederum bilden/bildeten mit Citroen-Peugeot-Fiat eine allianz bei den transportern.

Ob Nissan nv300 oder Opel Movano ...

Opel wird nun von PSA regiert usw............


Alle autobauer erzählen von einer Reduzierung der entwicklungskosten, bzgl. der Kooperationen.

Ich sage es geht ausschliesslich um gewinnmaximierung.

Und in diesem Punkt sind sich alle Hersteller einig, wie überraschend ... :vogelzeigen:
Das 5. "American Weekend" in Axien findet am 17.-19. Juli 2020 statt !
Benutzeravatar
EscortDriver97
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 2287
Registriert: 04.05.2009
Wohnort: HG
Alter: 30

Beitrag #6 von EscortDriver97 » 03.11.2018, 09:43

Ford hat auch schon Elektroautos angeboten, hat nur fast niemand mitbekommen
Absatz 2016 europaweit sensationelle 61  Stück ::D:

Code: Alles auswählen

https://www.motor-talk.de/news/update-elektro-focus-bleibt-im-programm-t6003534.html?page=8

Gruß Dominik
Bild
* 1968 Buick LeSabre Custom *
Benutzeravatar
PeF
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1815
Registriert: 26.04.2009
Wohnort: Csatalja
Alter: 60

Beitrag #7 von PeF » 03.11.2018, 14:49

Lonewolf hat geschrieben:....

Aber mittlerweile braucht man sich doch keine Gedanken machen welche Marke man fährt.

....

Kurz, prägnant und zutreffend!

Hervorragend zusammengefasst!

Anerkennend lobende Grüße

Peter
Real cars have six wheels and an 8 ft bed!
Benutzeravatar
xlspecial
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 988
Registriert: 22.01.2014
Wohnort: Landkreis H
Kontaktdaten:

Beitrag #8 von xlspecial » 03.11.2018, 22:05

Bei den Plänen,  die bei VWN zum Thema T7 konkrete Form annehmen, kann man nur hoffen, dass sie mit nem Anderen Kooperationen bilden. Der wird jedenfalls vom Bus zum Pkw degradiert, so dass er weder für California, noch für sinnvolle Angängelast, geschweige denn Platz für Handwerker taugt. Ich hoffe, die fallen damit so richtig auf die Schnauze. Aber so bescheuert wie die Kunden sind, werden sie auch den Quatsch kaufen...
Gruß
XLspecial
Ich hab so Hunger, ich weiß vor lauter Durst gar nicht, was ich rauchen soll, so müde bin ich.

Zurück zu „* American Way of Life and Drive *“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste