Ein Herzliches Willkommen im US-Car Forum - schön, dich in unserer Mitte zu wissen!

Es gibt viel zu entdecken, aber bitte schau zuerst in deinen persönlichen Bereich (oben rechts das vierte Icon) ändere dein Passwort und mach alle Einstellungen nach deinen Wünschen.
Dabei bitte jede Seite/Tab mit Änderungen sofort speichern (Absenden).
Viel Spaß beim Durchprobieren.

Steuerreform-Hoffnung für Crew Cab PU?

Wie der Name schon sagt
Benutzeravatar
Mproper
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017
Wohnort: Kün
Alter: 55

Steuerreform-Hoffnung für Crew Cab PU?

Beitrag #16 von Mproper » 30.06.2020, 19:25

Diggerman hat geschrieben:oooh...blödes Gelaber...aha...so so... :dogs:

Ick hatte nu wieder soo viel getippt...aber weisste was...DU hast recht...und ich geh weiter meiner Arbeit nach...gestern war ick übrigens wieder mit einem PU beim HZA im Nachbardorf...stell Dir vor...der....ach egal...

Keine Ahnung was Du für nen Gerät fährst...nach der Ansprache is mir das auch ziemlich egal...ne nicht ziemlich...es ist mir egal... :fiesgrins:

Was machst Du beruflich noch mal? aaah...gelernter Mechaniker der nu den Sessel (welchen auch immer) mit seinen Abgasen perforiert...wie oft bist Du mit unterschiedlichen PU´s oder Transportern beim Zoll so im durchschnitt? iiijiit Schwanzvergleich. Ick bin übrigens Koch...deswegen schreib ick hier auch blödes Gelaber in so nen Kfz Forum...weil keine Ahnung aber große und dümmliche Fresse... :zunge:

Nebenbei koch ick grad Eier...mit nem Themomix...ein Glück hat der Thermomix ein Rezept im Speicher für Eier kochen...weil sonst könnt ick nich mal dit... :daumen:

Ja, Ok, waren wohl im Eifer des Gefechts übern Tag zu hart gewählte Worte, obwohl wirklich nicht böse gemeint, absolut nicht.
Es ist halt tatsächlich so, dass wohl Connections alles sind und soviel Erfahrung habe ich tatsächlich nicht, weil ich nur mit meinen eigenen Karren eigene Erfahrung habe und mit denen aus der Schrauberbude, wo ich an meinen Autos den größten Treibe mache.
Der von mir favorisierte Tür wird tatsächlich auch immer mäkeliger, bitte das auch nicht falsch verstehen, vor  dem Besuch werden bei mir die Autos durchgeschaut und es wird alles gerichtet was Probleme machen könnte, aber mittlerweile wird fast immer etwas gefunden, und wenn es der abgelaufene Verbandskasten ist... Blödsinnig aber so isses.. 
Es ist halt auch mit der Steuer hier bei Vielen ein Kampf, nicht nur bei US Fahrzeugen ein Kumpel mit seinem Sprinter hatte ähnliche Probleme, Doka, kurze Pritsche also 5 oder 6 Setzer als Privatauto... er hat ihn dann aber als PU ( BE ) umtragen lassen können. Hier im Nordostern von BW wird's auf jeden Fall schwieriger  :Matschbirne:
Also, nix für ungut  :;):
Ich wollte keinem auf den Fuß treten, sorry dafür
Benutzeravatar
schwarzfahrer
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 147
Registriert: 23.10.2019

Beitrag #17 von schwarzfahrer » 30.06.2020, 23:36

Das größte Problem an der ganzen Sache ist ja, daß jeder Zollmops seinen "Ermessens-Spielraum" ausnutzen kann.
Es sind aber auch viele dabei, die überhaut nicht wissen was sie tun. Da werden die einfachsten Regeln nicht eingehalten.
Ein paar sind unwissend, ein paar mögen Ami-Karren überhaut nicht und einig sind schlicht und einfach zu blöd für ihren Job.
Und dann gibt es noch ein paar nette und hilfsbereite !!
Jetzt muß man nur noch den Richtigen finden ........
Life is a game
Benutzeravatar
Mini-Man
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 8571
Registriert: 26.04.2009
Wohnort: Dargardt
Alter: 41

Beitrag #18 von Mini-Man » 01.07.2020, 09:09

Mit der Pickupzulassung mußt du gar keinen Mitarbeiter finden, dann können die dich mal kreuzweise. 
Vom Ossi lernen, heisst überleben lernen !

Zurück zu „* American Way of Life and Drive *“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste